Close

Warum Goldbarren kaufen? Gold in Münzform oder in Barren ist seit jeher die wertbeständigste Geldanlage, und hat unzählige Krisen und Kriege überlebt. Warum Gold anstatt Geld? Nun, Geld kann entwertet werden. Allein in Deutschland hat sich in den letzten 100 Jahren 5 mal die Währung geändert, und Sparer wurden enteignet. Immobilien können besteuert und mit Zwangshypotheken belegt werden, Aktien wiederum können massiv an Wert verlieren. Zur krisensicheren Wertanlage sollten in jedem ausgeglichenen Portfolio Edelmetalle, allen voran Goldbarren nicht fehlen.

Gold ist die krisensicherste Wertanlage, die es gibt. Gold hält seit tausenden Jahren seinen Wert, und in Krisen, wenn die lokalen Währungen inflationsbedingt an Wert verlieren, steigt der Wert von Ihrer Goldreserve sogar.

Gold online kaufen? Generell können Sie Ihr Gold problemlos online kaufen. Wichtig ist hierbei, dass Sie einen seriösen Händler wählen, genauso wie Sie es tun würden, wenn Sie Gold in einem Geschäft kaufen. Seriöse Goldhändler im Internet liefern Ihre Bestellung per Kurier oder Wertelogistik-Partner aus, alternativ können Sie Gold bei den großen Anbietern auch einlagern.

Gold einlagern, oder zuhause verwahren? Hier scheiden sich die Geister. Die einen Experten empfehlen Ihnen, Gold physisch (zuhause) zu lagern, die anderen, Gold komplett einzulagern. Beides hat Vor und Nachteile. Zuhause kann es Ihnen gestohlen oder in einer Krise vom Staat eingezogen werden (Goldverbot), und wenn Sie es eingelagert haben, müssen Sie dem jeweiligen Anbieter vertrauen. Die Empfehlung muss lauten: Behalten Sie einen kleinen Teil von Ihrem Gold zuhause, um Krisenfall ein schnelles Tauschmittel zur Hand zu haben, – den Großteil jedoch lagern Sie bei einem Top-Anbieter in einem sicheren Staat (außerhalb Ihres Wohnsitzlandes) ein, idealerweise in Singapur, oder alternativ in ähnlich sicheren Staaten.

 

Lassen Sie sich nicht auf halbseidene Angebote ein! Hier finden Sie die weltweit besten, geprüften Edelmetall-Händler, die es gibt:

 BullionStarBullionVaultGoldSilberShop.deGoldmoney

Goldbarren kaufen - Bullionstar



TypEinlagerungEinlagerungVersandhändlerEinlagerung
SitzSingapurLondonFrankfurt, DeutschlandKanada
Keyfacts+ Sehr sicher, da in Singapur
+ Lagerung in versicherten Hochsicherheitstresoren
+ Kauf und Verkauf von Silber, Gold, Platin und Palladium
+ Bezahlung auch mit Kryptowährungen möglich
+ Kostenloses Online-Konto
+ Tresore in der Schweiz, England, USA, Kanada und Singapur
+ größter Anbieter für direkte Edelmetallanlagen
+ Kostenloses Online-Konto
+ Anbieter verwaltet mehr als 2 Mrd USD an Assets
+ Zertifizierter und mehrfach ausgezeichneter Anbieter
+ Große Auswahl an Gold und Silber in Barren und Münzen
+ Günstige Lieferung innerhalb Deutschlands
+ Alternativ: Persönliche Abholung bestellter Ware ist in 100 Städten möglich
+ Lagerstätten in Toronto, Jersey, New York
+ Kauf und Verkauf von Silber, Gold, Platin und Palladium
+ Debit-Karte erhältlich, verknüpft mit Account
+ Anbieter verwaltet mehr als 2 Mrd USD an Assets
zum Anbieter

(bei Kontoeröffnung gibt es 10g Silber geschenkt)
zum Anbieter

(bei Kontoeröffnung gibt es 4g Silber geschenkt)
zum Anbieterzum Anbieter

 


Goldbarren kaufen, aber richtig: Sie sind auf der Suche nach Informationen, wie Sie möglichst einfach und sicher Goldbarren kaufen können? Dann sind Sie hier genau richtig, denn auf dieser Webseite finden Sie alle relevanten Informationen, wenn Sie zur Vermögensanlage Goldbarren kaufen möchten.

Warum Sie auf jeden Fall Gold in Ihrem Portfolio brauchen

Beim Aufbau von Ihrem Portfolio sollten Sie auf einen guten Mix zwischen Hochrisikoanlagen, Anlagen mit mittlerem Risiko und konservativen (sicheren) Wertanlagen legen. Die klassischen Assets, die in Ihrem Investmentportfolio vorhanden sein sollten sind:

  • Bargeldbestand
  • Aktien, ETFs oder Fonds
  • Immobilien
  • Edelmetalle

Goldbarren kaufen - Investment

Bargeldbestand: Um im Falle eines kleineren oder größeren Crashs handlungsfähig zu sein, und ggf. Aktien nachkaufen zu können, sollten Sie stets einen gewissen Bestand an Cash besitzen. Dies können – je nach Ihrem persönlichen Risiko … zwischen 10 und 30 % sein. Bargeld bedeutet hierbei nicht, dass Sie das Geld zuhause in Bar unter dem Kopfkissen verwahren, sondern auf sicheren Bankkonten, ggf. mit Minimalverzinsung eingezahlt haben.

Aktien, ETFs oder Fonds: Sind in der regel die risikoreichste Anlageklasse, dafür auch die profitabelste. Das Problem hierbei: Sie können nicht nur Geld gewinnen, sondern auch verlieren. Geld gewinnen tun Sie nur dann, wenn Sie Werte günstig kaufen, lange halten, und ggf. teurer wieder verkaufen. „Kaufen, wenn die Kanonen donnern, verkaufen, wenn die Vögel zwitschern“ heißt hierbei die Devise. Hierbei spielt uns die Psychologie einen Streich, weshalb „Normalmenschen“ am Aktienmarkt normalerweise verlieren: der Normalanleger würde niemals auf tief fallende Kurse setzen, da genau diese Werte von Medien und Gesellschaft zerredet werden, sondern er springt dann auf einen Zug auf, wenn es eigentlich schon zu spät ist. ETFs, also Fonds, die automatisch einen Index abbilden, sind für den Normalmensch, der nicht täglich Börsenkurse lesen möchte, das Ideale. Aber auch bei Indexfonds gilt: Diese stürzen bei einem Crash genauso ab wie der gesamte Markt. Behalten Sie also auch hier die Gesamtkonjunktur im Blick, und steigen rechtzeitig aus.

Immobilien: Es muss nicht in gesamter Wohnblock für 1 Mio Euro sein, den Sie besitzen. Eine kleine Stadtrandwohnung, selbst ein paar Garagen die Sie vermieten machen Ihr Gesamtportfolio schon um diese Anlageklasse reicher. Immobilien, die Sie von einer Hausverwaltung managen lassen, und an und für sich pflegeleicht und gelten als relativ sichere Anlage. Was allerdings – gerade in Deutschland – in den letzten 100 Jahren bereits zweimal passiert ist: Bei Krisen wurden Immobilienbesitzer durch Zwangshypotheken teil-enteignet. Sobald der Staat Geld braucht, bedient er sich bei denen, die nicht weglaufen können, und Immobilienbesitzer sind dafür prädestiniert. Schließlich können Sie Ihre Immobilie nicht unter den Arm klemmen, und damit flüchten. Anders, wenn Sie Goldbarren kaufen:

Edelmetalle und Goldbarren kaufen: Eine zunächst vermeintliche unattraktive Anlageklasse ist in einer Krise allerdings ihre Lebensversicherung. Und dies im wahrsten Sinne des Wortes: Auf Gold gibt es zwar keine Zinsen, jedoch bei einer Krise, einem Krieg o.ä. hält Gold seinen Wert nicht nur, er steigt sogar, weil andere Anleger von Geld oder Aktien in Edelmetalle flüchten. Goldbarren kaufen ist DIE Krisenvorsorge schlechthin, und gehört deshalb mit mindestens 10 % in jedes Portfolio. Dabei hält Gold seit Jahrtausenden seinen Wert: Sie haben für eine halbe Unze Gold bereits vor 500 Jahren einen hochpreisigen Herrenanzug erhalten, und tun diese heute auch noch. Der Goldpreis steigt langsam aber sicher und hält damit seinen Wert.

Zwar kann Ihnen niemand – bei keiner Anlageklasse – eine Garantie geben. Aber Gold, so hat es die Vergangenheit gezeigt, hat als einzige Anlageklasse bislang dauerhaft ihren Wert gehalten. Gold ist begehrt, läßt sich nicht künstlich herstellen und ist relativ selten. Und um möglichst einen Mittelwert zu erhalten, kaufen Sie nicht alles Gold auf einmal, sondern (je nachdem wie viel Sie investieren möchten) beispielsweise jedes Jahr einen kleinen Barren von 1 Unze. So erhalten Sie langfristig einen gesunden Mittelwert.

Goldmünzen oder Goldbarren kaufen?

Die Form des Goldes, das Sie erwerben hängt ganz davon ab, für welchen Zweck Sie Ihr Gold kaufen. Während sich Goldmünzen im Krisenfal möglicherweise einfacher zum Bezahlen eignen, sind Goldbarren für Zwecke der Geldanlage besser geeignet.

Goldbarren und Goldmünzen

Goldbarren kommen der reinen Form des Goldes am nächsten.

Goldbarren kaufen und zuhause aufbewahren, oder einlagern?

Was spricht für das Gold zuhause, was dagegen? Zunächst: Was passiert bei einem Crash, bzw. einer Krise? Durchschnittlich alle 7 Jahre crasht der Markt – die Gründe sind jeweils verschieden, die Ursache aber die gleiche: Durch die expansive Geldpolitik der Zentralbanken (niedrige Zinsen, billiges Geld) ist zuviel Geld in der Wirtschaft, das irgendwo investiert werden will. Das Geld fließt u.a. in die Immobilienmärkte oder Aktienmärkte, es bilden sich Spekulationsblasen.

Dies wird auch in Zukunft immer wieder passieren – nur dass mittlerweile komplette Staaten völlig überschuldet und eigentlich insolvent sind. Auch oder gerade der Euro wird früher oder später crashen, und es wird irgendwelche Nachfolgewährungen geben. Ob dies mehrere verschiedene Euros sind, oder eine völlig neue Währung kann heute noch keiner sagen. Es ist auch nicht abzusehen, wann dies passieren wird, ob in 3, 5, 10 oder 15 Jahren.

Bei einer Krise verliert Geld in kurzer Zeit einen Teil oder sogar Großteil seines Wertes. Nicht jedoch Gold. Deshalb benötigen Sie unbedingt im direkten Zugriff – also zuhause – einen Teil Ihres Goldes. Bei einer Krise können Sie so mit Gold bezahlen, oder dies gegen Naturalien, Rohstoffe oder andere benötigte Waren oder Dienstleistungen eintauschen.

Goldbarren kaufen und zu Ihnen nach Hause liefern lassen können Sie zuverlässig mit dem Anbieter GoldSilberShop.de. Wenn Sie bei diesem Anbieter Ihre Goldbarren kaufen, erhalten Sie diese zu einem ausgezeichneten Preis, und bequem uns sicher nach Hause geliefert. Alternativ können Sie die Goldbarren auch vorbestellen, und bei einer der vielen Filialen vor Ort abholen.

Goldbarren Tresor

Auch der Staat weiß jedoch, dass in einer Krise Gold Trumpf ist. Und Staaten benötigen Geld, allen voran für alle Beamten, laufende Ausgabe und bestehende Pensionsversprechen. Es gab in der Geschichte deshalb schon mehrfach sogenannte Goldverbote. Gold wurde vom entsprechenden Staat offiziell verboten, die Bürger mussten ihr Gold abgeben und zu einem festgelegten (also sehr niedrigen) Preis an den Staat abgeben. Lagern Sie deshalb auch niemals Geld bei einer Bank ein! Im Krisenfall können Sie sicher sein, dass Sie entweder gar nicht mehr an Ihre Bankschließfächer herankommen, die konfisziert werden, oder ein Beamter danebensteht, wenn einmal die Woche Zugang zu den Schließfächern gewährt wird, und sehen möchte, was Sie in Ihrem Schließfach verwahrt haben.

Nein, für diesen Fall benötigen Sie einen Vorrat, den sei bei einem spezialisierten Anbieter eingelagert haben. Gute Staaten hiefür sind allen voran Singapur, aber auch die Schweiz,  Neuseeland, Kanada, und ähnlich unabhängige Staaten können als Goldlager in Frage kommen. Die sichersten Anbieter hierfür sind Bullionstar, Bullionvault und Goldmoney.

Bulllionstar: Ein Anbieter mit Sitz in Singapur. Ich selbst war vor Ort, und habe mich davon überzeugt das Bullionstar über eine physische Betriebsstätte verfügt. Bullionstar lagert auf Wunsch das von Ihnen gekaufte Gold sicher in Hochsicherheitstresoren ein. Über eine Webcam können Sie jederzeit Ihr eigenes Gold sehen. Für die Einlagerung bezahlen Sie eine jährliche Einlagerungsgebühr.

Bullionvault: Hat seinen Sitz in England, und verfügt über Edelmetall Lagerstätten in der Schweiz, England, USA, Kanada und Singapur. Ansonsten verfolgt Bullionvault ein ähnliches Konzept wie Bullionstar.

Goldmoney: Ist ein Händler aus Kanada. Neben Gold und Silber hat Goldmoney auch noch Platin und Palladium im Angebot. Man kann online zusätzlich zu Edelmetallen auch 9 verschiedene Währungen halten – Goldmoney hat nämlich eine eigene Banklizenz. Darüber hinaus können Sie bei Goldmoney eine Debit-Karte beantragen, und haben somit immer direkten Zugriff auf Ihre Assets.

Welche Goldbarren machen für eine Wertanlage Sinn?

Wenn Sie Goldbarren kaufen achten Sie unbedingt darauf, dass Sie nur Barren von renommierten Herstellern kaufen, und diese nur von seriösen Händlern. Seriöse und geprüfte Händler sind alle, die auf dieser Webseite empfohlen werden.

Renommierte Händler sind deshalb so wichtig, weil deren Goldbarren oder Goldmünzen weltweit anerkannt werden, und Sie diese deshalb jederzeit wieder problemlos verkaufen können. Verzichten Sie auf Sonderprägungen, Jubiläumsausgaben uns sonstige möglicherweise auch gut vermarktete Sammlerstücke. Wenn Sie Goldbarren kaufen, dann nur standardisierte Modelle von den größten, weltweit anerkannten Herstellern, dies sind:

  • Heraeus
  • Degussa
  • Umicore
  • Pamp Suisse und
  • Perth Mint

… immer mit einem Feingold Gehalt von 999,9.

Als Wertanlage: Welche Goldbarren kaufen?

Goldbarren gibt es in den unterschiedlichsten Gewichten. In der Regel werden diese für den Hausgebrauch hergestellt in Gewichten zwischen 1 und 100 Gramm. Das Gewicht von Gold wird auch in Unzen angegeben, 1 Unze entspricht hierbei 31,1 g. Sie finden bei den Händlern aber auch Barren mit Gewichten von 500g, 1000g oder sogar, 12,5 kg. Informationen zu Edelmetallbarren in der Wikipedia finden Sie hier.

Generell gilt: Die Produktions-, Verwaltungs- und Lieferkosten sind bei allen Barren sehr ähnlich. Je schwerer der Barren ist, desto besser ist also das Preis-Leistungsverhältnis, das Sie erhalten, da die Fixkosten bei den niedrigen Gewichten relativ gesehen höher sind als bei den höheren Gewichten.

Als Geschenk bieten sich Barren mit niedrigen Gewichten von ein paar Gramm an. Sollten Sie jedoch für Ihr eigenes Portfolio Goldbarren kaufen, dann bieten sich Barren ab 1 Unze an (ein Standard, den Sie immer und überall verkaufen können), oder Barren von noch höherem Gewicht.

Meine Empfehlung: Wenn Sie Goldbarren kaufen um sie zuhause sicher zu lagern, kaufen Sie Barren im Gewicht von 1 Unze. Diese werden im Krisenfall leicht wieder los, da Sie überall anerkannt werden. Bedenken Sie nämlich, dass sich Goldbarren nicht so einfach stückeln lassen. Höhere Gewichte, zur sicheren Geldanlage, z.B. einen Kilobarren kaufen Sie bei Bullionstar oder Bullionvault, und lagern ihn dort ein.

Fallen beim Goldbarren kaufen irgendwelche Steuern an?

Gold ist – im Gegensatz zu Silber – von der Umsatzsteuer befreit. Wenn Sie Silbermünzen oder -barren kaufen bezahlen Sie als Endkunde immer den Silberpreis, und zuzüglich die aktuelle Umsatzsteuer. Nicht so beim Gold: Wenn Sie Goldbarren kaufen erfolgt der Verkauf und Kauf ohne Umsatzsteuern.

Sollten Sie – aus welchen Gründen auch immer – Ihr Gold verkaufen, dann sind sämtliche Gewinne aus dem Verkauf dann steuerfrei, wenn Sie das Gold mindestens 1 Jahr gehalten haben.

Welche verschiedenen Goldbarren gibt es?

Äußerlich sichtbar gibt es zwei verschiedene Arten von Goldbarren: Geprägte Goldbarren und gegossene Goldbarren.

Geprägte Goldbarren werden hergestellt wie Münzen: Aus einer erkalteten Edelmetallplatte werden Goldbarren herausgestanzt, und anschließend geprägt. Diese Goldbarren haben klare Formen und Kanten, wie auch Goldmünzen.

Goldbarren geprägt

In höheren Gewichten werden Goldbarren gewöhnlich gegossen, und Erkalten dann in der entsprechenden Form. Beim Gießen in eine Form entstehen teilweise leichte Unebenheiten und Unregelmäßigkeiten an der Oberfläche. Die gegossenen Barren sind also immer Unikate mit leichten sichtbaren Unterschieden.

Goldbarren gegossen

Schlussendlich stempelt der Hersteller, egal ob gerägt oder gegossen, auf den Goldbarren das Logo und eine Seriennummer in den Barren.

Goldbarren kaufen zum Bezahlen im Krisenfall

Wenn Sie Goldbarren explizit zum Bezahlen im Krisenfall kaufen möchten, um auch kleinere Beträge mit Gold zu bezahlen, sind sogenannte „Tafelbarren“ für Sie ideal. Ein Tafelbarren ist hat beispielsweise 50g, und besteht aus 50 kleinen 1 Gramm leichten Goldstücken, die über Sollbruchstellen miteinandern verbunden sind. Sie lassen sich leicht mit der Hand auseinander brechen, und so erhalten Sie im Krisenfall kleine, normierte Goldstücke.

Dadurch, dass ein Tafelbarren am Stück hergestellt wird ist er deutlich günstiger im Verkaufspreis, als wenn Sie 50 1-Gramm-Goldstücke erwerben würden.

 

Hier noch einmal die Übersicht über die sichersten Edelmetall-Händler weltweit:

 BullionStarBullionVaultGoldSilberShop.deGoldmoney

Goldbarren kaufen - Bullionstar



TypEinlagerungEinlagerungVersandhändlerEinlagerung
SitzSingapurLondonFrankfurt, DeutschlandKanada
Keyfacts+ Sehr sicher, da in Singapur
+ Lagerung in versicherten Hochsicherheitstresoren
+ Kauf und Verkauf von Silber, Gold, Platin und Palladium
+ Bezahlung auch mit Kryptowährungen möglich
+ Kostenloses Online-Konto
+ Tresore in der Schweiz, England, USA, Kanada und Singapur
+ größter Anbieter für direkte Edelmetallanlagen
+ Kostenloses Online-Konto
+ Anbieter verwaltet mehr als 2 Mrd USD an Assets
+ Zertifizierter und mehrfach ausgezeichneter Anbieter
+ Große Auswahl an Gold und Silber in Barren und Münzen
+ Günstige Lieferung innerhalb Deutschlands
+ Alternativ: Persönliche Abholung bestellter Ware ist in 100 Städten möglich
+ Lagerstätten in Toronto, Jersey, New York
+ Kauf und Verkauf von Silber, Gold, Platin und Palladium
+ Debit-Karte erhältlich, verknüpft mit Account
+ Anbieter verwaltet mehr als 2 Mrd USD an Assets
zum Anbieter

(bei Kontoeröffnung gibt es 10g Silber geschenkt)
zum Anbieter

(bei Kontoeröffnung gibt es 4g Silber geschenkt)
zum Anbieterzum Anbieter